Mit der Feminisierung (Verweiblichung) oder Maskulinisierung (Vermännlichung) ist die Veränderung des Körpers durch die Einnahme von Hormonen bzw. durch operative Eingriffe gemeint. Häufig besteht der Wunsch die eigenen Geschlechtsmerkmale dem inneren Empfinden anzupassen. Die beiden Begriffe sind dabei durch das binäre Geschlechtermodell geprägt.