DIE IDEE DES PROJEKTS

Basierend auf dem Fotobuch „Frau Norbert und Herr Mandy“, das im Rahmen der Bachelorarbeit des Fotografen Lennart Gruensel zwischen 2017 und 2018 entstand, führt die Website den Gedanken und die Intention des Buches weiter: Eine offene Begegnung mit Menschen auf Augenhöhe.

Menschen, die nicht der vermeintlich gesellschaftlichen Norm entsprechen, kämpfen seit jeher mit den Einschränkungen ihrer Rechte, mit Diskriminierung, Ausgrenzung, physischer und psychischer Gewalt sowie deren Auswirkungen. Davon bleiben auch trans* Personen nicht verschont, sondern erleben weltweit diese Erfahrungen tagtäglich.

Das Projekt #BEINGTRANS ermöglicht einen Einblick in das Leben der Menschen und ihren Umgang mit den Einschränkungen und deren Auswirkungen. Es ist eine Sammlung von inspirierenden Alltagsgeschichten, positiven wie negativen Erfahrungen, persönlichen Gedanken und individuellen Erkenntnissen zum Themenkomplex „Trans*“. Sie erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, jede Lebensgeschichte ist anders und spiegelt die Sichtweise der jeweiligen Person zu dem Zeitpunkt der Begegnung wider.

Die Sammlung kann weiterwachsen, sich verändern oder ergänzt werden. Eigene Geschichten, Meinungen und Kritiken können eingereicht und ggfls. veröffentlicht werden. Durch die Reaktion und Beteiligung der Internetgemeinde am Diskurs können weitere Beiträge und Ideen entstehen, wie sich die Website und Sammlung in Zukunft weiterentwickelt.

Weitere Informationen:
Beitrag zum Launch der Website