Das Projekt #BEINGTRANS ermöglicht einen Einblick in das Leben der Menschen und ihren Umgang mit den Einschnitten in den Lebensalltag und deren Auswirkungen. Es ist eine Sammlung von inspirierenden Alltagsgeschichten, positiven wie negativen Erfahrungen, persönlichen Gedanken und individuellen Erkenntnissen zum Themenkomplex „Trans*“. Sie erheben keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit, jede Lebensgeschichte ist anders und spiegelt die Sichtweise der jeweiligen Person zu dem Zeitpunkt der Begegnung wider.

Die Sammlung kann weiterwachsen, sich verändern oder ergänzt werden. Eigene Geschichten, Meinungen und Kritiken können eingereicht und ggfls. veröffentlicht werden. Durch die Reaktion und Beteiligung der Internetgemeinde am Diskurs können weitere Beiträge und Ideen entstehen, wie sich die Website und Sammlung in Zukunft weiterentwickelt.

Arten der Mitwirkung

Es gibt verschiedene Wege und Methoden, an der Weiterentwicklung des Projekts und der Sammlung mitzuwirken:

Werde Teil des Projekts:

Zwölf Personen haben im ersten Schritt ihre Lebensgeschichten erzählt sowie Einblicke in ihren Alltag gewährt und somit das Fotobuch ermöglicht. Auch wir können uns begegnen.

Dokumentiere deine eigene Geschichte:

Du möchtest deine Geschichte erzählen und somit einen weiteren Blickwinkel zum Projekt beitragen? Reine Textbeiträge sind ebenso willkommen wie Einreichungen mit Bildern.

Schreibe einen Gastbeitrag:

Du findest einen Aspekt besonders wichtig, der dir bisher zu kurz kommt? Du befasst dich beruflich mit dem Thema und möchtest gerne dein Fachwissen zum Projekt beitragen? Sowohl wissenschaftliche als auch persönliche Beiträge sind möglich.

Äußere Feedback und Kritik:

Wenn du Fehler findest, Sachverhalte falsch dargestellt siehst und/oder eigene Ideen zur Weiterentwicklung mitteilen möchtest, bis du herzlich willkommen.

Nutze die Kommentarfunktion:

Die Kommentarfunktion ist bei Beiträgen im Blog freigeschaltet, sofern dies nicht anders gewünscht ist. Kommentare müssen freigeschaltet werden.

Hinterlasse ein Herz:

Manchmal reicht es schon, einfach zu zeigen, dass man da war.

Wie du mitwirken kannst

Schicke deine Inhalte per E-Mail an info@beingtrans.de, nutze das Kontaktformular oder die Kommentarfunktion.

Allgemeiner Hinweis

Hassrede ist nicht erwünscht und wird nicht geduldet. Sämtliche Beiträge unterlaufen daher einer Moderation, weswegen keine direkte Veröffentlichung möglich ist. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Senden des Kommentars erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Bearbeitung verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise findest du in der DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.